Startseite >> Kreuzfahrttipps
NAVIGATIONS-MENUE

Startseite
Impressum
Datenschutzerklärung
Kreuzfahrtschiffe
- Gesamtliste aller Schiffe
- mit bis zu 500 Pass.
- mit 500-1.000 Pass.
- mit 1.000-2.000 Pass.
- mit 2.000-3.000 Pass.
- mit 3.000-6.000 Pass.
- Kreuzfahrtfähren
Kreuzfahrtschiffe 2015
- in Bremerhaven
- in Hamburg
- in Kiel
- in Lübeck-Travemünde
- in Rostock-Warnemünde
- im Nord-Ostsee-Kanal
..... und in ausländ.Häfen
- in Portimão / Portugal
Konzerne, Reedereien, Charterer und ihre Schiffe
- Gesamtliste
Berichte/Tipps/Links/News
- Eigene Fahrtberichte
- Kreuzfahrttipps
- Sicherheit an Bord
..... Piratenangriffe
..... Hygiene,Krankheiten
..... Kriminalität, Unfälle
- Kreuzfahrten vor Gericht
- Kreuzfahrt-Links
- Kreuzfahrt-News
externes Kreuzfahrtforum
- Kreuzfahrten-Treff
Kontaktdaten
- Impressum
- E-Mail



Luftaufnahme der MS Europa
Kreuzfahrttipps

Jedes Jahr tummeln sich mehr und mehr Kreuzfahrtschiffe auf den Meeren unserer Welt, die nahezu für jeden Geschmack etwas bieten.

Bevor Sie eine Kreuzfahrt buchen, sollten Sie sich deshalb überlegen, was für Sie entscheidend für einen gelungenen Urlaub ist - die Reise selbst, das Erlebnis "Schiff" oder Action, Unterhaltung, Sport und Wellnes.
Wollen Sie es eher gemütlich und familiär oder möchten Sie lieber anonym in ein Megaschiff eintauchen.



Hilfe! - welches Schiff?

1. Vorauswahl:
a) Wünschen Sie in ersten Linie Ruhe, Erholung und gegebenfalls ein gehobenes Bildungsprogramm mit Lektoren? Dann sollten Sie kleinere Schiffe bis zu 1000 Passagieren bevorzugen, z.B. die Columbus oder die Deutschland.
b) Möchten Sie lieber Action, Unterhaltung, Sport und Wellnes? Dann sind die sogenannten Clubschiffe wie die Aida Flotte oder die amerikanischen Funschiffe für Sie richtig.
c) Zieht es Sie zu abenteuerlichen Expeditionen in die Arktis oder Antarktis oder andere abgelegene Orte dieser Erde? Die Expeditionsschiffe wie z. B. Bremen und Hanseatic bringen Sie in die entferntesten Winkel der Welt.
d) Oder möchten sie einmal Luxus pur geniessen - mit Abendkleid/Smoking, Menues vom Allerfeinsten und eventuell mit persönlichem Butler? Dann kommen die "Europa", die Deutschland" oder die "Silver Shadow" in Betracht - vorausgesetzt Sie haben das nötige Kleingeld.
e) Besondere Seefahrtromantik versprechen die Segelschiffe wie "Sea Cloud" oder "Star Clipper", wo Sie mit einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter unterwegs sind.

Nach dieser groben Vorauswahl gibt es noch folgendes zu bedenken, was für eine gelungene Reise überdacht werden sollte:

2. Bordsprache
Viele Schiffe haben als Bordsprache englisch oder italienisch, werben aber mit einer deutschen Betreuung. Das bedeutet im Klartext, dass eine oder mehrere deutschsprachige Personen an Bord sind, an die Sie sich wenden können. Das gesamte Bordleben spielt sich jedoch fremdsprachig ab. Wer englisch nicht perfekt kann, versteht z.B. die Witze beim Abendprogramm nicht und /oder muss eine deutschsprachige Speisekarte anfordern - falls überhaupt vorhanden. Auch mit ihren Mitreisenden müssen Sie in einer Fremdsprache parlieren.
Aus gutem Grund werben viele Schiffe mit der Aussage "Bordsprache deutsch".

3. Grösse des Schiffes
Hierbei denken wir nicht an das imposante Erscheinungsbild des Schiffes, sondern an die Anzahl der Passagiere. Entscheidend ist, in welcher Umgebung Sie sich wohler fühlen. Bei 500 Passagieren werden Ihnen oft dieselben Personen begegnen, ob nun angenehme oder unangenehme Zeitgenossen, ohne dass Sie ausweichen können. Dafür herrscht eine familiäre Athmospäre mit Wohlfühleffekt.
Auf grossen Schiffen ist mehr los, es ist hektischer, aber auch interessanter. Der Nachteil: oftmals Schlange stehen, so wie wir es auf der Queen Mary in den Selbstbedienungsrestaurants erlebt haben.


Welche Kabine?

Fast alle Schiffe bieten Innen-, Aussen- und Balkonkabinen an. Zusätzlich gibt es auch die besonders teuren Suiten. Wie eine Kabine ausgestattet ist, können Sie im Internet bzw. im Reisekatalog ansehen. Auch die Grösse wird genau beschrieben.

1. Innenkabine / Aussenkabine
Eine Innenkabine ist die preiswerteste Unterkunft, weil sie ohne Fenster im Schiffsinnern liegt. Wir sind noch nie in einer Innenkabine gereist, weil wir das Gefühl des Eingesperrtseins fürchten. Es ist auch eine Mär, dass Gäste sich nur zum Schlafen in der Kabine aufhalten. Dies mag vielleicht für Fun-Schiffe zutreffen, auf denen (nur) Party gemacht werden soll. Auf längeren Reisen sollte man jedoch nicht auf den Meerblick aus der Kabine verzichten.

Ob es unbedingt eine Balkonkabine oder gar eine Suite sein muss, hängt von der Reiseroute und vom Geldbeutel ab.

2. Lage der Kabine:
Grundsätzlich sind die Kabinen in der Schiffsmitte am ruhigsten. Vorn und auch hinten schaukelt es mehr; dort sind auch Ankerkette und Motorengeräusche oft hörbar.
Sie sollten auch darauf achten, ob Theater, Tanzssal, Disco, Casino oder sonstige abends/nachts viel besuchte Räumlichkeiten über oder unter ihrer Kabine liegen.

Buchen Sie eine Kabine mit Sichtbehinderung, so bedeutet dies, dass Rettungsboote vor dem Kabinenfenster hängen und sie nichts oder nur wenig sehen können.

Auf grossen Schiffen gibt es auch sogenannte Atriumkabinen. Diese haben kein Fenster nach aussen auf das Meer, sondern ein Fenster in die Lobby des Schiffes.
Solche Kabinen gibt es beispielsweise auf der Queen Mary 2 als Atrium-Kabine mit Blick auf die Grand Lobby. Nachteil: das Geschehen in der Grand Lobby spielt sich direkt vor ihrem Fenster ab, zudem kann man von der Lobby aus in ihre Kabine gucken - die Gardinen sollten deshalb zugezogen werden.

MS c.Columbus
Nebenkosten und Kleidung

Bei einer Kreuzfahrt ist immer zu berücksichtigen, dass Sie mit erheblichen Nebenkosten rechnen müssen. Nicht nur die meist im Kleingedruckten aufgeführten Zuschläge (z.B.Treibstoff, Trinkgeld) kommen hinzu. Auch die An- und Abreise zum/vom Hafen muss gesondert bezahlt werden.

1. Trinkgeld:
Wird das Trinkgeld nicht pauschal mit dem Reisepreis erhoben, erhalten Sie auf dem Schiff regelmässig eine Empfehlung der Reiseleitung, wieviel pro Tag oder Reiseabschnitt erwartet wird. Oft werden auch Umschläge verteilt, um den Gästen die Trinkgeldverteilung zu vereinfachen.
Das Personal auf Schiffen wird in der Regel nicht üppig bezahlt - das Trinkgeld ist ein notwendiger Bestandteil der Vergütung. Es dürfte deshalb selbstverständlich sein, sich an die Trinkgeldregeln zu halten. Ausnahme: Absolut mangelhafte Leistung.
Zur Vertiefung des Themas verweisen wir auf den umfassenden Artikel von Franz Neumeier Trinkgeld auf Kreuzfahrt-Schiffen: Wieviel ist angemessen?

2. Zusatzkosten beim Essen:
Zwar gibt es auf Schiffen fast rund um die etwas zu essen. Bei vielen Schiffen müssen aber Getränke (z.B. Wein zum Abendessen) extra bezahlt werden.

3. Landausflüge:
Besonders ins Gewicht fallen die Kosten für Landausflüge, die je nach Schiff und Gegend zwischen 40 - 300 Euro betragen können.
Es ist deshalb ratsam, sich vor der Reise im Internet genau über die Lage des Hafens zu informieren. Oft kann man kleinere Orte selbst erkunden und /oder mit dem Taxi (herum-)fahren. Dies gilt natürlich nicht für exotische Gebiete, wo man auf eine Reiseleitung angewiesen ist.



Kleiner "Kreuzfahrt-Knigge"
An dieser Stelle möchten wir Ihnen den lesenswerten Artikel
Gute Laune und clever gepackte Koffer - Kleiner Kreuzfahrt-Knigge
erschienen in ntv.de vom 05.01.2010 nicht vorenthalten.

Regeln an Bord
Auch dieser Artikel ist für einen Neuling interessant >>>
Was Sie bei Ihrer ersten Kreuzfahrt wissen sollte
erschienen in welt.de am 19.01.10

Fotografieren auf einer Kreuzfahrt
Ein Muss für den Hobbyfotografen - - Foto-Tipps für die Kreuzfahrt
- Fotografieren auf Kreuzfahrt

   (Software-Tipps)
erschienen in cruisetricks.de am 11.07.11

(C) alle Fotos auf dieser Seite: Hapag-Lloyd Kreuzfahrten

^

Meine Kreuzfahrt - Impressum - e-mail